Sandthorquaihof 1927
Sandthorquaihof 1927

Eins einfach mal vorwech – man merke in Hamburch wird hamborgisch gesprochen.
Das wird jedoch kaum reichen, die Speicherstadt als UNESCO Weltkulturerbe richtig zu erleben und auch zu verstehen.
Die meisten Touren beginnen gewohnt mit einer Begrüßung – das mache ich auch – aber nicht mit Erklärungen, die Sie bei Google auch selbst lesen können.
Jedoch einem über die Schulter schauen, der die echten, teils knurrigen aber ehrlichen Originale der Speicherstadt noch persönlich kannte, ist dann doch mal etwas ganz anderes.
Ich präsentiere Ihnen etliche Warenproben, allerlei Handwerkszeug und veranschauliche Ihnen die Arbeit dieses einmaligen Quartiers.

Quartiersleute wie Werner Bruhns oder Ingrid Reuß von Carl Wolter, sie wussten noch was für den Kaufmann zählt!
Kostbarkeiten und edelste Rohstoffe aus der ganzen Welt wurden ihnen von den Hamburger Pfeffersäcken anvertraut.
Speicherstadt mal von A – wie Aufnehmen, bis Z wie Zuckerklatsche – oder zu wissen ob man ein Hamburger Verdeck auch öffnen kann? Kann man eine Schute wirklich schubsen? Ist Markpott ein Eintopf? Kennen Sie etwa Ökelnamen, oder haben gar einen? Ist ein Kaffeeteng eine besondere Kaffeesorte?
Einblicke in eine ganz besondere, eigenartige Welt und das nicht nur für Hamburger…

Ich möchte, dass Sie etwas anfassen, sehen, hören, staunen, spüren, riechen und Spaß haben!